Allgemein

Medieninformation: 95 Unterschriften gegen Planfeststellungsverfahren

Download PDF

95 Unterschriften gegen das Planfeststellungverfahren über den weiteren Ausbau des Flughafens Köln/Bonn konnten wir an unseren drei vorweihnachtlichen Informationsständen in Bensberg, Moitzfeld und Refrath sammeln.
Trotz Wind, Regen und Schneegestöber hielten wir durch, um die Bergisch Gladbacher Bürger über ihre Einspruchsrechte beim Planfeststellungverfahren zu informieren und natürlich auch, um unsere Weihnachtsgrüße und Schoko-Nikoläuse zu verteilen.

Der Stand in Bensberg (v.l.: Sabine Mohr, Vera Werdes, Benedikt Bräunlich, Sabine Blissenbach, Marta Bähner-Sarembe und Johann Dülken)

Erfreulicherweise stießen zwei Neumitglieder, Sabine Blißenbach und Sabine Mohr, der SPD-Arbeitsgemeinschaft Bensberg, Herkenrath und Moitzfeld dazu und waren von Anfang an mit Herz bei der Sache.
Sabine Mohr hatte sich besonders in das Thema Fluglärm eingearbeitet und dieses den Bürgern dann sehr engagiert erläutert. Ihr tragbarer Ofen half uns sehr dabei durchzuhalten.

Weihnachtsstand in Moitzfeld (v.l. Erik Hammerström, Sabine Mohr und Johann Dülken)

„Mit unseren Informationsständen sind wir ins Gespräch mit den Menschen vor Ort gekommen. Das Planfeststellungsverfahren des Flughafens und seine drohenden Auswirkungen bewegen die Menschen. Wenn dann noch engagierte Ansprechpartner Rede und Antwort stehen, sind die Menschen gerne bereit sich mit zu engagieren“, erläutert Johann Dülken, Vorsitzender der AG Bensberg, Herkenrath und Moitzfeld.

Weihnachtsstand in Refrath (v.l. Ute Stauer, Thomas Galley, Johann Dülken und Sabine Mohr)